Home » Wäsche waschen – Tipps und Tricks

Wäsche waschen – Tipps und Tricks

Wäsche waschen ist im Alltag unvermeidbar. Damit Sie nichts falschen machen, erklären wir Ihnen in diesem Artikel, worauf Sie bei verschiedenen Stoffen achten müssen und geben allgemeine Tipps für einfacheres Waschen.

Auf diese Punkte müssen Sie bei der Wäsche und Pflege von Baumwolle, Leinen, Wolle und Seide achten:

Verschiedene Stoffe im Überblick

Baumwolle

Baumwollstoffe sind aus reiner Baumwolle oder einer Baumwoll-Polyester-Mischung. Die einfachste Art, Baumwolle zu waschen, besteht darin, sie in kaltem Wasser mit einem milden Reinigungsmittel zu waschen und sie anschließend an der Luft trocknen zu lassen. Waschen Sie buntes Baumwollgewebe bei etwa 30 Grad Celsius, um das Ausbleichen der Farben zu verhindern. Bleichen Sie hellere Farben nur, wenn es unbedingt nötig ist.

Leinen

Leinen ist ein Naturfasergewebe, das aus Flachs hergestellt wird. Die Fasern sind sehr stark und haltbar, aber auch anfällig für Knitterfalten. Leinen sollte daher am besten von Hand gewaschen oder in der Waschmaschine bei niedriger Temperatur (maximal 30 Grad Celsius) gewaschen werden. Achten Sie darauf, keine Weichspüler zu verwenden. Seien Sie beim Bügeln von Leinentextilien vorsichtig – verwenden Sie am besten ein Bügeleisen mit mittlerer bis niedriger Hitze und legen Sie das gebügelte Kleidungsstück anschließend sofort an seinen Platz, damit es keine Falten bekommt.

Wolle

Die meisten Wolle ist maschinenwaschbar, aber es gibt immer noch empfindliche Wolle, die von Hand gewaschen werden muss. Lesen Sie daher alle Pflegehinweise vor dem Waschen Ihrer Kleidungsstücke sorgfältig durch. Wegen der hohen Kosten für Wolle ist es oft besser, diese Textilien professionell zu reinigen. Wenn Sie jedoch selbst waschen möchten, verwenden Sie auf jeden Fall lauwarmes Wasser und ein mildes Reinigungsmittel und spülen Sie anschließend die Wolle gründlich aus. Lassen Sie Wolleteile niemals in direktem Sonnenlicht trocknen – das kann die Fasern beschädigen – sondern trocknen Sie sie Tube oder im Schatten an der Luft. Bügeln oder Falten von Wolle sollte vermieden werden, um Faltenbildung zu vermeiden – stattdessen können die Textilien flach auf dem Boden getrocknet und anschließend in den Schrank gelegt werden.

Seide

Seide ist eine weiche und glatte Naturfasergewebe, die aus den Kokonfilamentspinnereien verschiedener Insekten gewonnen wird. Die meisten Seidenblendsorten können in der Waschmaschine gewaschen werden – allerdings immer mit kaltem Wasser und je nach Herstellerangabe entweder mit Feinwaschmittel oder schonender Seidenwaschmittel . Achten Sie unbedingt darauf, Ihre Textilien anschließend gründlich auszuspülen (am besten in klarem Wasser), um Verhärtung der Fasern sowie Überbleichen oder Ausbleichen vorzubeugen

Zum Trocknen von Seide sollten diese am bestens flach gelagert , bzw über einem Handtuchspanner getrocknet werden. Direktes Sonnenlicht verbleicht die Seide , Heizungsluft trocknet sie aus – also beides bitte meiden! Auch die Verwendung eines Trockners sollte vermieden werden.

Bei Bedarf kann die feuchte Seide vorsichtig über einem Bügelbrett mit Dampf sanft glattgestrichen/gebügelt werden.

Wäsche waschen – alles Wichtige im Überblick

Wäsche waschen ist eine notwendige Aufgabe, aber manchmal kann es eine Herausforderung sein. Es gibt jedoch einige Tipps und Tricks, die Ihnen helfen können, Ihre Wäsche schnell und effektiv zu waschen.

Sortieren Sie Ihre Wäsche richtig: Sie sollten Ihre Wäsche nach Farbe, Material und Verschmutzungsgrad sortieren. Dies hilft dabei, Schmutz und Flecken zu entfernen und verhindert, dass helles oder empfindliches Material verblasst oder verfärbt wird.

Farben sortieren

Waschen Sie Wäsche mit ähnlicher Farbe zusammen: Um Verblassen oder Bleichen zu vermeiden, sollten Sie helle Farben mit dunklen Farben waschen. Schwarzes mit weißem oder pastellfarbenem kann auch helfen, die Farbe der Kleidung beizubehalten.

Lesen Sie die Pflegeanleitung: Bevor Sie mit dem Waschen Ihrer Kleidung beginnen, sollten Sie sich die Pflegeanleitung durchlesen. Dies gibt Ihnen wichtige Informationen darüber, wie Sie bestimmte Kleidungsstücke waschen sollten. Zum Beispiel sollten Sie empfindliche Kleidung nur schonend waschen oder bügeln.

Verwenden Sie die richtige Waschmittelmenge: Viele Leute neigen dazu, zu viel Waschmittel zu verwenden, aber dies kann zu Überdruck führen und dieWaschmaschine beeinträchtigen. Verwenden Sie stattdessen die empfohlene Menge an Waschmittel für die jeweilige Ladung Wäsche.

Weichen Sie schmutzige Kleidung vor dem Waschen ein: Um hartnäckigen Schmutz oder Flecken vorzubeugen, sollten Sie schmutzige Kleidung mindestens 30 Minuten lang vor dem Waschen in warmem oder heißem Wasser einweichen. Dies löst den Schmutz auf und macht ihn leichter zu entfernen.

Wäsche trocknen

Trocknen Sie Ihre Wäsche richtig: Nachdem Sie Ihre Kleidung gewaschen haben, ist es wichtig, sie ordnungsgemäß zu trocknen. Lassen Sie Kunststoff-, Leder- oder Gummiartikel nicht an der Luft trocknen, da diese Materialien Risse bekommen können. Befolgen Sie stattdessen die Trocknerempfehlungen in der Pflegeanleitung Ihrer Kleidung.

Als Germanist und Literaturliebhaber ist Adam die Arbeit mit Texten vertraut. Ausgiebige Recherchen zu immer neuen Themen sind sein Steckenpferd. Diese Vorliebe kommt ihm sehr bei der Recherche und Erstellung unserer Produktratgeber zugute.