1. Startseite
  2. »
  3. Haus
  4. »
  5. Indirekte Beleuchtung: Für eine gemütliche Atmosphäre

Indirekte Beleuchtung: Für eine gemütliche Atmosphäre

indirekte beleuchtung

Indirekte Beleuchtung: Für eine gemütliche Atmosphäre

Das Wichtigste in Kürze

Was versteht man unter indirekter Beleuchtung?

Indirekte Beleuchtung ist eine Beleuchtung, bei der die Lichtquelle nicht direkt sichtbar ist, sondern eine Reflexion des Lichts an einer Wand oder Decke. Mehr hier…

Was sind die Vorteile der indirekten Beleuchtung?

Durch die indirekte Beleuchtung wird eine angenehme und wohnliche Atmosphäre im Raum geschaffen. Alles Weitere hier…

Wie setzt man indirekte Beleuchtung um?

Indirektes Licht kann mit verschiedenen Leuchten erzeugt werden, z. B. mit Deckenflutern, Pendelleuchten, Wandleuchten, Tischleuchten oder LED-Streifen. Hier liest Du mehr dazu…

Indirekte Beleuchtung hat in der Welt der Innenarchitektur zunehmend an Bedeutung gewonnen. Sie ist eine beliebte Wahl für die Raumgestaltung, da sie eine warme und einladende Atmosphäre schafft und gleichzeitig die Augen vor Blendung schützt.

In diesem Artikel werden die vielfältigen Vorteile der indirekten Beleuchtung beleuchtet und wie sie in der Praxis funktioniert, um Räume in einladende und stilvolle Oasen zu verwandeln.

Angenehmes Ambiente

Indirekte Beleuchtung schafft eine schöne Atmosphäre.

Indirekte Beleuchtung

Indirekte Beleuchtung ist eine Beleuchtungsart, bei der die Lichtquelle nicht direkt sichtbar ist, sondern das Licht von einer Wand oder Decke reflektiert wird. Das Ergebnis ist eine weiche und blendfreie Verteilung des Lichts im Raum.

Eine angenehme und wohnliche Raumatmosphäre wird durch die indirekte Beleuchtung geschaffen. Sie kann sowohl als Grund- als auch als Akzentbeleuchtung eingesetzt werden.

Wusstest Du schon?

Indirektes Licht macht die Wohnung nicht nur gemütlicher, sondern schont auch die Augen und spart Strom.

Indirektes Licht ist darüber hinaus energieeffizient und kann vielseitig eingesetzt werden. Um eine angenehme und stimmungsvolle Beleuchtung zu schaffen, kann indirekte Beleuchtung in jedem Raum eingesetzt werden.

Beispielsweise wird indirektes Licht im Wohnzimmer für eine gemütliche Atmosphäre, im Schlafzimmer für eine ruhige und romantische Atmosphäre oder im Badezimmer für eine entspannende und luxuriöse Atmosphäre eingesetzt.

So kannst Du die indirekte Beleuchtung umsetzen

Für eine erfolgreiche indirekte Beleuchtung werden verschiedene Arten von Leuchten benötigt, die das Licht an Wände oder Decken reflektieren. Zu diesen Leuchten gehören Deckenfluter, Pendelleuchten, Wandleuchten, Tischleuchten und LED-Streifen.

Deckenfluter sind Stehleuchten, die das Licht nach oben an die Decke abgeben. Sie sind ideal, um einen Raum zu beleuchten oder dunkle Ecken zu erhellen. Pendelleuchten hängen an der Decke.

Sie können das Licht nach oben, unten oder in beide Richtungen reflektieren. Über einem Esstisch oder einer Sitzecke eignen sie sich hervorragend als Akzentbeleuchtung. Wandleuchten werden an der Wand befestigt und können das Licht nach oben, unten, zur Seite oder in mehrere Richtungen abstrahlen.

Als Akzentbeleuchtung an Wänden oder in Fluren eignen sie sich hervorragend. Tischleuchten werden an Möbeln befestigt und können das Licht nach oben, unten oder in beide Richtungen abstrahlen – ideal als zusätzliche Beleuchtung auf einem Nachttisch oder Schreibtisch.

LED-Streifen sind flexible, selbstklebende Lichtquellen, die an verschiedenen Stellen angebracht werden können. Sie können Möbel hervorheben oder einen Lichtrahmen an abgehängten Decken oder Sockelleisten erzeugen.

Hinweis: Vergiss nicht, dass die richtige indirekte Beleuchtung nicht nur die Atmosphäre in Deinem Raum verbessern kann. Sie verbindet auch Funktionalität mit Stil. Benutze verschiedene Leuchten, um das Licht geschickt zu reflektieren. Achte auf die Lichtstärke in Lumen und wähle Lichtfarben, die zu Deiner Einrichtung passen.

Beim Einsatz von indirekter Beleuchtung sind einige wichtige Hinweise zu beachten. Erstens sollte sichergestellt werden, dass die indirekte Beleuchtung hell genug ist, um den Raum gut auszuleuchten. Die Helligkeit wird in Lumen gemessen, und die Anzahl der benötigten Lumen hängt von der Art der Nutzung ab.

Für eine dekorative Beleuchtung sollten ca. 300 Lumen pro Meter ausreichen, während für die Beleuchtung von Arbeitsplätzen ca. 550 Lumen pro Meter empfohlen werden und für die Beleuchtung eines Raumes ca. 1.100 Lumen pro Meter erforderlich sind.

Zweitens solltest Du darauf achten, dass die indirekte Beleuchtung zu Stil und Farbe Deiner Einrichtung passt. Du kannst warmweißes Licht wählen, um eine gemütliche Atmosphäre zu schaffen. Oder Du wählst kaltweißes Licht für einen modernen Look. Mit farbigem Licht kannst Du Akzente setzen oder eine bestimmte Stimmung erzeugen.

Achte außerdem auch auf die richtige Position und Ausrichtung der indirekten Beleuchtung. Vermeide, dass das Licht direkt in die Augen scheint oder Schatten wirft. Vermeide dunkle Ecken, indem Du das Licht gleichmäßig im Raum verteilst. Mit diesen Tipps kannst Du eine effektive und ästhetische indirekte Raumbeleuchtung schaffen.

Du kannst indirektes Licht auf verschiedene Arten umsetzen.

Die Vorteile

Die indirekte Beleuchtung hat gegenüber der direkten Beleuchtung viele Vorteile. Unter direkter Beleuchtung versteht man Lichtquellen, die ihr Licht direkt in den Raum abstrahlen. Dadurch entstehen starke Licht- und Schattenkontraste.

Diese Art der Beleuchtung hat schnell Blendung und Ermüdung der Augen zur Folge. Direkte Beleuchtung lässt den Raum zudem optisch kleiner erscheinen und schafft eine kühle Atmosphäre.

Indirektes Licht bietet dagegen eine Reihe von Vorteilen:

Sie erzeugt keine Blendung und ist daher schonend für die Augen. Durch die Reflexion des Lichtes an Wand oder Decke entsteht eine weiche und gleichmäßige Ausleuchtung des Raumes, die schonend für die Augen ist und Blendungen vermeidet.

Tipp: Der effiziente Einsatz von indirekter Beleuchtung besteht darin, die verschiedenen Vorteile dieser Beleuchtungsart gezielt zu nutzen. Achte darauf, dass Du die richtigen Leuchten für Deinen Raum und die gewünschte Atmosphäre auswählst.

Indirektes Licht schafft eine wohnliche und behagliche Atmosphäre. Das Licht dringt indirekt in den Raum ein. Es ist eine Einladung zum Entspannen und Verweilen.

Ein weiterer Pluspunkt ist die Vielseitigkeit und Flexibilität der indirekten Beleuchtung. Die Möglichkeit, Räume nach individuellen Vorlieben zu gestalten, besteht durch verschiedene Leuchten, die indirektes Licht erzeugen können. Indirektes Licht kann sowohl als Grundbeleuchtung als auch zur Akzentuierung bestimmter Bereiche eingesetzt werden.

Bestseller Nr. 1
Trio Leuchten Pendelleuchte Marley 312400132, Metall Schwarz matt, Pendel 1-flammig, exkl. 1 x GU10
Trio Leuchten Pendelleuchte Marley 312400132, Metall Schwarz matt, Pendel 1-flammig, exkl. 1 x GU10
Pendelleuchte Marley 1-flammig Metall Schwarz matt; Leuchte exklusive Leuchtmittel. Empfohlenes Leuchtmittel 1x GU10 max. 35 Watt
29,99 EUR −31% 20,71 EUR Amazon Prime

Auch Energieeffizienz und Langlebigkeit zeichnen die indirekte Beleuchtung aus. Sie ermöglicht Energieeinsparungen und trägt zum Umweltschutz bei, da sie häufig mit LED-Leuchtmitteln realisiert wird. Darüber hinaus zeichnen sich LED-Leuchtmittel durch eine lange Lebensdauer und eine geringe Wärmeentwicklung aus.

Insgesamt bietet die indirekte Beleuchtung eine attraktive Alternative zur direkten Beleuchtung. Sie ist nicht nur funktional, sondern auch ästhetisch ansprechend und trägt zu einer angenehmen Raumgestaltung bei.

Gemütlichkeit und Augenschutz

Indirekte Beleuchtung ist zweifellos eine hervorragende Wahl für die Raumgestaltung und bietet zahlreiche Vorteile. Im Gegensatz zur Direktbeleuchtung, bei der das Licht kontrastreich direkt in den Raum strahlt, erzeugt Indirektbeleuchtung eine weiche, blendfreie Lichtverteilung.

Das schont nicht nur die Augen, sondern schafft auch eine angenehme und einladende Atmosphäre. Entscheidend für den erfolgreichen Einsatz von indirekter Beleuchtung ist die Auswahl der richtigen Leuchten für den Raum und den gewünschten Stil.

Quellen

Ähnliche Beiträge